Verhindern Sie Cyber-Angriffe auf kritische Infrastrukturen

Okt 6, 2021 Sicherheit
icon.png

Vorkurzem fand ich nachfolgenden Artikel und auch meiner Schwester hat dieser gefallen: Verhindern Sie Cyber-Angriffe auf kritische Infrastrukturen

One Eine lückenlose Überwachung der digitalen Angriffsfläche zum Schutz vor Cyber-Angriffen ist daher für Betreiber von zentraler Bedeutung Kritischer Infrastrukturen (Kritis). Das Pass Away Cybersprint Strike Surface Area Monitoring System sucht nach Schwachstellen, indem es einfach den Marken- oder Firmennamen eingibt. Mit Hilfe von künstlicher Intelligenz und Analysten werden Ergebnisse ausgewertet und klassifiziert, um konkrete Handlungsempfehlungen zur Beseitigung zu geben. Da Pass-Away-Angriffe über die Pass-Away-Lieferkette weiter zunehmen, verzichtet die Pass-Away-Plattform auf vordefinierte IT-Frameworks.

Digitale Angriffsfläche in kritischen Infrastrukturen wächst

Die digitale Angriffsfläche oder „Streikfläche“ bezeichnet alle Angriffsvektoren, durch die ein unberechtigter Benutzer versuchen kann, Daten einzubringen oder zu stehlen. Angriffsvektoren sind alle über das Netz ansprechbaren IT-Assets. Sind sie beispielsweise falsch konfiguriert, können sie IT-Kriminellen als Sprungbrett dienen, um in das Unternehmensnetzwerk einzudringen. Mit der Digitalisierung und dem Trend zur Cloud erhöht Passaway die digitale Angriffsfläche irreversibel.

IT-Sicherheitsgesetz 2.0 fordert höhere Schutzmaßnahmen gegen Cyber-Angriffe

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) eine Ausweitung der Schutzmaßnahmen bei Kritis-Betreibern. Sind diese Bauchmuskeln verpflichtet, Systeme bis zum 1. Mai 2023 zur Angriffserkennung zu verwenden. Anhand von Anomalien im Netzwerk ermitteln diese Systeme, ob es von einem Cyberangriff betroffen ist. Kontinuierliches Angriffsflächenmanagement geht einen Schritt weiter und hilft dabei, sich einen Überblick über die IT-Infrastruktur und deren Schwachstellen zu verschaffen, damit es erst gar nicht zu einem Angriff kommt.

cybersprint_management_kritis.jpeg

Mit dem IT-Sicherheitsgesetz 2.0 werden mehr Unternehmen der Kritis-Branche zugerechnet als bisher. Die „Entsorgung von Siedlungsabfällen“ gehört zu den kritischen Diensten Ordensfrau, sowie Unternehmen von „besonderem öffentlichem Interesse“. Darüber hinaus betrifft das Gesetz die bestehenden Kritis-Bereiche Gesundheit, Wasser, Informationstechnologie und Telekommunikation, Transport und Verkehr, Ernährung, Energie sowie Finanzen und Versicherungen. Auch innerhalb der Branchen gibt es Veränderungen: Im Bereich Stromerzeugung und -handel sinken beispielsweise Schwellenwerte, nach denen ein Unternehmen der Kritis-Branche zuzuordnen ist. Dadurch wird der Kreis der betroffenen Unternehmen deutlich erweitert.

cybersprint_management_kritis.jpeg

Um mehr über Verhindern Sie Cyber-Angriffe auf kritische Infrastrukturen zu erfahren Klick auf dem Link...

Wie fandest Du die Meldung? Schreib uns deine Meinung. Wichtige Links: Schlüsseldienst Düsseldorf & Schlüsseldienst Moers & Schlüsseldienst Meerbusch

Mehr Erfahren

Bericht zum Thema: Verhindern Sie Cyber-Angriffe auf kritische Infrastrukturen

One Eine lückenlose Überwachung der digitalen Angriffsfläche zum Schutz vor Cyber-Angriffen ist daher für Betreiber von zentraler Bedeutung Kritischer Infrastrukturen (Kritis). Das Pass Away Cybersprint Strike Surface Area Monitoring System sucht nach Schwachstellen, indem es einfach den Marken- oder Firmennamen eingibt. Mit Hilfe von künstlicher Intelligenz und Analysten werden Ergebnisse ausgewertet und klassifiziert, um konkrete Handlungsempfehlungen zur Beseitigung zu geben. Da Pass-Away-Angriffe über die Pass-Away-Lieferkette weiter zunehmen, verzichtet die Pass-Away-Plattform auf vordefinierte IT-Frameworks.

Digitale Angriffsfläche in kritischen Infrastrukturen wächst

Die digitale Angriffsfläche oder „Streikfläche“ bezeichnet alle Angriffsvektoren, durch die ein unberechtigter Benutzer versuchen kann, Daten einzubringen oder zu stehlen. Angriffsvektoren sind alle über das Netz ansprechbaren IT-Assets. Sind sie beispielsweise falsch konfiguriert, können sie IT-Kriminellen als Sprungbrett dienen, um in das Unternehmensnetzwerk einzudringen. Mit der Digitalisierung und dem Trend zur Cloud erhöht Passaway die digitale Angriffsfläche irreversibel.

IT-Sicherheitsgesetz 2.0 fordert höhere Schutzmaßnahmen gegen Cyber-Angriffe

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) eine Ausweitung der Schutzmaßnahmen bei Kritis-Betreibern. Sind diese Bauchmuskeln verpflichtet, Systeme bis zum 1. Mai 2023 zur Angriffserkennung zu verwenden. Anhand von Anomalien im Netzwerk ermitteln diese Systeme, ob es von einem Cyberangriff betroffen ist. Kontinuierliches Angriffsflächenmanagement geht einen Schritt weiter und hilft dabei, sich einen Überblick über die IT-Infrastruktur und deren Schwachstellen zu verschaffen, damit es erst gar nicht zu einem Angriff kommt.

cybersprint_management_kritis.jpeg

Mit dem IT-Sicherheitsgesetz 2.0 werden mehr Unternehmen der Kritis-Branche zugerechnet als bisher. Die „Entsorgung von Siedlungsabfällen“ gehört zu den kritischen Diensten Ordensfrau, sowie Unternehmen von „besonderem öffentlichem Interesse“. Darüber hinaus betrifft das Gesetz die bestehenden Kritis-Bereiche Gesundheit, Wasser, Informationstechnologie und Telekommunikation, Transport und Verkehr, Ernährung, Energie sowie Finanzen und Versicherungen. Auch innerhalb der Branchen gibt es Veränderungen: Im Bereich Stromerzeugung und -handel sinken beispielsweise Schwellenwerte, nach denen ein Unternehmen der Kritis-Branche zuzuordnen ist. Dadurch wird der Kreis der betroffenen Unternehmen deutlich erweitert.

cybersprint_management_kritis.jpeg

Schreibe einen Kommentar

Verhindern Sie Cyber-Angriffe auf kritische Infrastrukturen

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung